DIENSTE

Wir wollen Menschen dienen, damit es ihnen gut geht

Flüchtlingsarbeit – in Zusammenarbeit mit Bezirk I

Über das „Mentorenprojekt Bergisch Gladbach“ übernehmen Freiwillige für ein halbes Jahr eine Mentorenschaft für neu nach Bergisch Gladbach zugewiesene Flüchtlinge. Kontakte auf Augenhöhe sollen Neuankömmlinge bei der Orientierung unterstützen und eine Willkommenskultur in der Stadt fördern. Die zu betreuenden Flüchtlinge werden in ihrer Selbständigkeit gestärkt. Schließlich geht es hierbei um die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Menschen sollen darin unterstützt werden, in unserer Gesellschaft selbstständig leben zu können.

Den Flüchtlingen Orientierung geben, Isolation vermeiden, Alltagsprobleme lösen helfen, das Ankommen in Deutschland insgesamt menschlich gestalten (Grundsätze und Spielregeln). Daraus leiten sich konkrete Aufgaben für Mentorinnen und Mentoren ab.

Patenschaften sind persönliche Betreuungsverhältnisse zwischen den Flüchtlingen (Einzelpersonen oder Familien oder kleinen Gruppen) und der betreuenden Person. Die Betreuung kann sich sowohl auf akute Not- oder Bedarfssituationen beziehen (z.B. Begleitung zum Arzt im Krankheitsfall, Begleitung zu Behörden, Anmeldung zur Schule oder zu Kursen, Wohnungssuche) als auch und insbesondere auf dauerhafte Anleitung zur Integration in die Lebensverhältnisse hier in Bergisch Gladbach und in Deutschland.
Kontakt: kontakt@mentorenprojekt-gl.de

Obdachlosenarbeit

Junge Erwachsene belegen einemal im Monat Brötchen und nehmen sie mit Getränken mit nach Köln. Auf dem Apellhofplatz begegnen sie Obdachlosen, kommen mit ihnen ins Gespräch und versorgen sie mit den mitgebrachten Brötchen und Getränken.

Diese Aktion ist vernetzt mit anderen Aktionen der tätigen Nächstenliebe, z.B. von den Franzikanern und vom Roten Kreuz.

Kontakt: Dominik Müller, Mobil: 0176 23884532

Fahrdienste

Damit Senioren teilnehmen können

Wir bieten für Senioren einen Fahrdienst anzum Seniorenkreis, der Frauenhilfe, den Seniorenspielkreisen und dem Nachmitagsgottesdienst in Hebborn.

Und wir suchen Fahrer, die sich gelegentlich oder recht regelmäßig für Fahrdienste zur Verfügung stellen.

Bitte nehmen Sie im Bedarfsfall Kontakt auf mit unserem Gemeindebüro, Tel.: 02202 2 44 888
( in der Zeit von 8.30 und 12.00 Uhr werktags)

Wir danken der Rundschau Altenhilfe, für die Spende der Gemeindebusse!
Ohne diese Spende könnten wir die Senioren nicht zu den Veranstaltungen fahren.

Kinderkleiderbörse

Benötigen Sie für ihr Kind preiswerte Kleidung, Spiele oder Fahrräder?

Zwei mal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst veranstalten wir eine große Kinderkleiderbörse. Ein großes Team von über 30 Frauen, geleitet von Frau Hoffstadt, organisiert die Kinderkleiderbörse.
Dort können interessierte Eltern gebauchte Kinderkleidung verkaufen oder kaufen.Angeboten werden:
Kinderkleidung
Kinderschuhe
Kinderwagen,
Kinderspielzeug und
Schwangerenmode

Interessierte, die eigene gebrauchte Dinge anbieten möchten, erhalten über eine Telefonnummer der veranstaltenden Gruppe eine Verkaufsnummer.

Die Telefonnummer wird über Plakate bekannt gegeben.

Christlicher Büchertisch

Wir bestellen Ihre Bücher für Sie, ob christlich, beruflich oder belletristisch. Und wir empfehen Ihnen, was wir an christlicher ermutigender Literatur gut finden.

Was wir davon haben?
Wir erhalten die Bücher und Kalender 10% günstiger und stecken diesen Betrag in unsere Gemeindearbeit.

Sonntag oder über buechertisch@heilsbrunnen.de

Trauercafé im Heilsbrunnen

Damit Sie mehr Zeit haben, zur Besinnung zu kommen
Wenn ein Angehöriger stirbt, gibt es Vieles zu bedenken. Man versucht, den Verlust zu verarbeiten und zu begreifen, was geschehen ist. Zugleich muss man sich Gedanken um die Beerdigung machen, um Traueranzeigen und das Trauercafé.
Unser Trauercafé im Gemeindesaal bietet für die Trauergäste die Möglichkeit, sich zu stärken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Wir kümmern uns um die Organisation des Beerdigungscafés. Sie können den Beerdigungscafé direkt über den Bestatter oder beim Vorbereitungsgespräch mit Pfarrer Dehmel oder beim Gemeindebüro unter der Telefonnummer 02202-2 44 888 anmelden.

Die Kosten pro Person/Gedeck belaufen sich auf 10 Euro. Für eine Suppe berechnen wir zusätzlich 2,50 Euro pro Person.

Selbstverständlich bekommen Sie eine Quittung über die entstandenen Kosten. Die Einnahmen werden von uns versteuert. Einen evtl. Überschuss werden wir für die Gemeindearbeit nutzen.